.

Wohlfahrtsmarken Diesen Text vorlesen lassen

Die Marken mit einem zusätzlichen Centbetrag werden seit mehr als 60 Jahren zugunsten der Freien Wohlfahrtspflege herausgegeben. Wohlfahrtsmarken sind eine ganz einfache Form der Unterstützung für den KBV. Der Zuschlagwert der Marken fließt ohne Abzüge direkt an unseren Verein. Wir unterstützen mit dem Erlös unsere Kinder- Jugend- und Familienarbeit. Also schreiben Sie mal wieder ein paar Briefe und tun Sie dabei einfach ein gutes Werk. Und seien Sie sicher: auch wenn Sie nur zehn Marken kaufen, bringt uns das wieder ein Stück weiter. Unternehmen können den Preis der Marken in vollem Umfang als Betriebskosten geltend machen.

Weihnachtsmarke 2020 erhältlich ab 2. November 2020

Weihnachtsmarke 2020 MarkensetWeihnachtsmarke 2020Weihnachtsmarke 2020 Ersttagsbrief

Das Motiv des Sonderpostwertzeichens zu Weihnachten 2020 bildet einen Ausschnitt aus dem großen Portalfenster der Pfarrkirche St. Katharina in Bad Soden am Taunus ab. Das Fenster ist eines der frühesten Werke von Johannes Beeck (1927 - 2010) aus Mönchengladbach. Er schuf in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts Fenster für über 360 Kirchen, Kapellen und Profanbauten im In- und Ausland. Gefertigt wurde das Fenster von der Firma Gustav Schröder in Frankfurt. Es besteht aus rund 13000 einzelnen Glasstücken, die in 59 Feldern zu einem farbenprächtigen Bild zusammengefügt sind. Das Motiv mit der Geburt Christi ist das erste im inneren – dem neutestamentlichen – Bilderzyklus, der gleich links neben dem Hauptportal beginnt.
(Text: Pfarrer Alexander Brückmann an St. Katharina / Oberkirchenrat Joachim Ochel, EKD)

Die Marken zu 80+40 Cent gibt es im Set zu 10 Marken selbstklebend (Bild links) oder nassklebend. Auch ein wunderschöner Ersttagsbrief (Bild rechts), auf dem das komplette Portalfenster zu sehen ist, ist erhältlich. Ein "Muss" für jeden Sammler. Erstausgabetag ist der 02.11.2020. Bitte nutzen Sie die Bestellkarte, die Sie hier herunterladen können oder nehmen Sie persönlich mit uns Kontakt auf. Wir freuen uns auf Ihre Bestellung.

Info, Bestellung und Kontakt:
Britta Seybold

 

Wohlfahrtsmarken 2021 "Frau Holle" erhältlich ab 4. Februar 2021

Wohlfahrtsmarken 2021 Frau Holle

Im Jahr 2021 sind Motive aus der Geschichte „Frau Holle" Thema der Sondermarkenserie „Grimms Märchen". Die Marken spiegeln die vielfältige Handlung dieses bekannten und beliebten Märchens wieder.

Das erste von drei Motiven zeigt die gute Stieftochter in einer paradiesischen Anderswelt, in der sie die von Frau Holle gestellten Aufgaben mit Fleiß und Hingabe erfüllt. Im Gegensatz dazu steht die faule Tochter, die keinerlei Lust hat, die anstehenden Arbeiten zu erledigen.

Im zweiten Motiv ist Frau Holle als schicksalsbestimmende Person erkennbar, die freundlich oder strafend auftritt – in jedem Fall aber weise und gerecht. Sie beobachtet die Bemühungen der fleißigen Stieftochter, die Betten auszuschütteln, nimmt aber auch die offensichtliche Unlust der faulen Tochter wahr, es der fleißigen Stieftochter gleichzutun.

Das dritte Motiv zeigt den Abschluss der Geschichte. Die Transformation der fleißigen Stieftochter ist abgeschlossen, nachdem sie als Belohnung für ihre Dienste mit Gold überschüttet wird. Im Gegensatz dazu erhält die faule Tochter die verdiente Strafe für ihre Faulheit – sie wird mit klebrigem Pech überschüttet.

Frau Holle ist eine Geschichte voller Kontraste und Gegensätze, die sich einander bedingen, um existieren zu können – so gibt es keine Wahrnehmung von Fleiß ohne die von Faulheit. Die neuen Wohlfahrtsmarken nehmen die Handlung mit Humor und kraftvollen Bildern auf.

Die Marken zu 80+40 Cent gibt es selbstklebend im Set zu 10 Marken oder in der Box zu 100 Marken. Alle anderen Marken sind nur nassklebend erhältlich. Auch ein Ersttagsbrief mit dem Plus Bonn ist erhältlich. Der Erstausgabetag ist der 04.02.2021. Vorbestellen können Sie aber schon jetzt. Bitte nutzen Sie die Bestellkarte, die Sie hier herunterladen können oder nehmen Sie persönlich mit uns Kontakt auf. Wir freuen uns auf Ihre Bestellung.

Info, Bestellung und Kontakt:
Britta Seybold

 

Wohlfahrtsmarken 2020
"Der Wolf und die sieben jungen Geißlein"

Wohlfahrtsmarken 2020

Im Jahr 2020 sind Motive aus der Geschichte „Der Wolf und die sieben jungen Geißlein" Gegenstand der Sondermarkenserie „Grimms Märchen":

Im ersten von drei Motiven, in dem sich die sieben jungen Geißlein von ihrer Mutter verabschieden, lauert im dunklen Wald bereits die Gefahr in Gestalt des bösen Wolfs. Er kann es kaum erwarten und das Wasser tropft ihm aus dem Maul.

Im zweiten Motiv ist das Unglück in vollem Gange - der Wolf hat sich dank mehliger Pfote und kreidigem Maul Zutritt zur Hütte verschafft. Fünf Geißlein hat er sich bereits einverleibt – einerseits zu erkennen an der Reihe von Gegenständen, die den Geißlein als Verstecke gedient haben und die der Wolf nun durch die Luft wirbelt und andererseits an seinem dicken Bauch, aus dem die Konturen der Hörner hervortreten. Die beiden letzten Geißlein verstecken sich im Uhrenkasten und im Ofen.

Das dritte Motiv zeigt die Auflösung der Geschichte in Form einer Erlösung – die befreiten Geißlein umtanzen den Brunnen, in den der durstige Wolf auf der Suche nach Trinkwasser hineinfällt. Zuvor hatte die Mutter den Wanst des Wolfes mit Wackersteinen gefüllt.

Die Marken zu 80+40 Cent gibt es selbstklebend im Set zu 10 Marken oder in der Box zu 100 Marken. Alle anderen Marken sind nur nassklebend erhältlich. Auch ein Ersttagsbrief mit dem Plus Bonn ist erhältlich. Erstausgabetag ist der 06.02.2020. Bitte nutzen Sie die Bestellkarte, die Sie hier herunterladen können oder nehmen Sie persönlich mit uns Kontakt auf. Wir freuen uns auf Ihre Bestellung.

Info, Bestellung und Kontakt:
Britta Seybold